05379 8213
Link verschicken   Drucken
 

Aktuelles

 Sonntag, 15. Dezember 2019  Konzertankündigung 

Adventskonzert des Heidechores in der Nicolai-Kirche

PlakatDie Gifhorner Nicolai-Kirche ist immer ein wunderbarer Ort für Konzerte. Der barocke Rahmen und die bemerkenswert gute Akustik machen musikalische Aufführungen zu etwas Besonderem.

In diesem Jahr nutzt der Heidechor am 3. Advent, dem 15. Dezember, um 16.30 Uhr diese Kulisse für ein sehens-und hörenswertes Adventskonzert.

Bereits in den heißen Sommertagen begannen die Proben für dieses festliche Event, das in diesem Jahr durch die Mitwirkung der Organistin Eun-Hye Lee ergänzt wird. Bei 30 Grad im Schatten Weihnachtslieder einzustudieren, war für die Chormitglieder eine besondere Herausforderung, die aber mit Schwung und Heiterkeit gemeistert wurde.

Nun gehen aber die Vorbereitungen in die Endphase. Es wird an den letzten Feinheiten gefeilt und wer den Chor kennt, der im Schnitt mit über 40 Sängerinnen und Sängern auftritt, weiß, dass der Chorleiter, Paul Schaban, akribisch auf hohe Vortrags-Qualität achtet.

Geboten wird neben bekannten Weihnachtsliedern auch neues Liedgut, das der festlichen Stimmung Rechnung trägt.

Karten für dieses Ereignis sind ab sofort für 10,.€ plus Vorverkaufsgebühr in der Konzertkasse der Aller-Zeitung im Steinweg erhältlich.

 

 Samstag, 21. September 2019  

Erntedankfest der Stadt Gifhorn

Erntedankfest der Stadt Gifhorn

Das Erntedankfest als Symbol für die erfolgreiche Ernte wird auch in Gifhorn seit vielen Jahren nicht nur mit Erntewagen, sondern auch mit einem Dank-Gottesdienst, der bei strahlendem Sonnenschein am 21. September wieder vor der Nicolai-Kirche stattfand, begangen.

Auch in diesem Jahr durfte der Heidechor den Gottesdienst musikalisch begleiten. Ein paar Impressionen von diesem Gottesdienst sind in unserem Fotoalbum zu sehen.

> Hier geht's zum Fotoalbum

 

 Samstag, 14. September 2019  

Tagesausflug an die Weser

Tagesausflug an di Weser

Petrus meinte es mal wieder gut mit dem Heidechor. Bei schönstem Herbstwetter ging es am 14. September schon früh am Morgen in Richtung Weser. Natürlich gab es unterwegs wieder das hoch gelobte Frühstück, das dieses Mal auf dem Parkplatz der Raststätte Lehrte aufgebaut wurde. So stand der reich gedeckte Tisch in der Sonne und lockte natürlich auch andere Parkende an. Auf die Frage:“ Kann man sich hier anstellen?“ gab es aber nur eine Antwort: Nur für den Heidechor!

So gestärkt ging es weiter. Der ursprüngliche Plan, ab Bodenwerder mit dem Schiff in Richtung Polle und Hämelschenburg zu fahren, musste abgeändert werden, da die Oberweser durch den trockenen Sommer zu wenig Wasser führte. Aber die alternative Planung erwies sich als goldrichtig: In der schönen Rattenfängerstadt Hameln ging es auf`s Schiff, denn dort ließ die Weser eine zweistündige Rundfahrt bei strahlender Sonne zu. Das Mittagessen wurde auf dem Schiff eingenommen und nach der anschließenden Freizeit in Hameln ging es mit dem Bus weiter zur Hämelschenburg. Dort wurden die beeindruckenden Räumlichkeiten durch einer fachkundigen und sehr kurzweiligen Führung erkundet. Bis zur Heimfahrt blieb noch Zeit für entspanntes Genießen von Kaffee/ Kuchen oder einem Eisbecher.

> Hier geht's zum Fotoalbum

 

 Samstag, 10. August 2019  

20 Jahre Sängerheim

20 Jhre Sängerheim

Vor 21 Jahren entstand die Idee, das Gelände neben dem Schießheim auf dem Schützenplatz für den Bau eines Sängerheims zu nutzen.

Aber von nichts kommt nichts. Es wurde gespendet, Hand- und Spanndienste wurden geleistet und innerhalb eines Jahres entstand in 3000 Stunden Eigenleistung das heutige Sängerheim, das dem Heidechor und dem Gifhorner Männerchor seit nunmehr 20 Jahren als Heimat dient.

Ein großer Probenraum, zwei Besprechungsräume bzw. Büros, ausreichend Platz für Noten und Büromaterial, eine gut ausgestattete Küche: Welcher Chor hat schon derartige Räumlichkeiten zur Verfügung?

Dieses Jubiläum wurde am Samstag, 10. August, bei strahlendem Sonnenschein mit den aktiven SängerInnen und den Fördermitgliedern beider Chöre gefeiert. Alt-Bürgermeister Manfred Birth lobte in seiner Rede das Engagement aller Beteiligten. Und Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich brachte für beide Chöre einen Knisterumschlag mit.

Wer damals mit dabei war, konnte sich im Sängerheim beim Anschauen eines Zusammenschnitts der Baugeschichte noch ein wenig in die Zeit der Entstehung des Hauses hineinversetzen.

Wir sind bei jeder Probe froh, diese wunderbaren Räumlichkeiten zur Verfügung zu haben und können allen, die damals dabei waren, gar nicht genug für ihren engagierten Einsatz danken.

>> Hier <<  geht es zu den Fotos von der Veranstaltung.

 

 Samstag, 25. Mai 2019  

Fahrradtour zur Moorbahn 

Mit Kind und Kegel ging es am vergangenen Samstag zur Moorbahn nach Westerbeck.

Wenn auch die Fahrradfahrer des Chores einigermaßen erwärmt durch die Tour von Gifhorn nach Westerbeck an der Moorbahn ankamen, wurde es während der Fahrt mit der Bahn doch ganz schön kalt. Dabei war es am Tag davor noch so angenehm warm gewesen. Irgendwie hat an diesem Tag der „Draht zu Petrus“ nicht wirklich geklappt…

Dennoch hatten alle ihren Spaß und die ehrenamtlichen Begleiter der Bahnfahrt hatten so viele interessante Informationen über die Entstehung des Moores und den arbeitsintensiven Abbau des Torfes parat, dass so mancher sagte:“ Das habe ich nicht gewusst. Wieder was dazugelernt!“

Nach rund 2 ½ Stunden ging es dann für die Chormitglieder wieder mit dem Fahrrad zurück zum Sängerheim, wo ein köstliches Salatbuffet wartete. Die Grillkohle glühte auch schon und nach dem sich alle wieder aufgewärmt hatten, klang der Tag mit einem gemütlichen Zusammensein bei leckerem Essen aus.

Fahrradtour

--> Hier <-- geht es zu den Bildern und ein kleines Filmchen von der Fahrt mit der --> Moorbahn <--

 

 Samstag, 18. Mai 2019  

Atempause zur Marktzeit in der St. Nicolai-Kirche

In der wunderschönen barocken Nicolai-Kirche zu singen, ist für den Chor immer wieder ein besonderes Erlebnis.

Am Samstag, 18. Mai, war ist wieder soweit. Vor den Türen der Kirche „kämpften“ junge Kicker auf dem eigens aufgebauten Fußballfeld im Rahmen des Kindertages um den Sieg und der Trubel sorgte bei einigen Chormitgliedern zunächst für Stirnrunzel. Würden sich genug Zuhörer für unsere Atempause finden?

Die Bedenken erwiesen sich schnell als völlig unnötig. Schon weit vor Beginn strömten die Besucher in die Kirche und pünktlich um 12 Uhr konnte die Atempause vor gut besetztem Haus beginnen. Nach sechs Liedern und zwei kurzen Lesungen beendete der Chor den Auftritt mit dem Lied „ Peace be on to you“. Und unser Chorleiter, Paul Schaban, sorgte bei Chormitgliedern und den Gästen in der Kirche für eine Überraschung als er das Lied ein zweites Mal singen ließ und die Chormitglieder aufforderte, ihm singend in den hinteren Teil der Kirche zu folgen, um den Besuchern die Gelegenheit zu geben, die Kirche durch die Spalier stehenden Sänger/-innen zu verlassen. Das klappte aber insoweit nicht, als die Zuhörer gebannt von diesem musikalischen Segenswunsch in den Gängen bis zum Schluss des Liedes stehenblieben…

Wir freuen uns auf die nächsten Auftritte, ganz besonders auf unser Weihnachtskonzert, das in diesem Jahr am dritten Advents-Sonntag in der Nicolai-Kirche stattfinden wird.

 

Karsten Keding, ein treuer Besucher der Atempause zur Marktzeit, berichtet von unserem Auftritt:

Wiederhören macht Freude

Der Heidechor Gifhorn-Neubokel: begeistert bei der Atempause am 18.Mai 2019

Jedes Jahr beteiligt sich der Chor an der Reihe Wort&Musik zur Marktzeit. Mit Dank und spürbarer Anerkennung wird das von den zahlreich gekommenen Besuchern registriert. Unter bewährter Leitung von Paul Schaban und den von Elke Hoffrichter einfühlsam vorgetragenen eindrucksvollen Texten „Ich wollt, ich wär´ Du“ (Irmela Brender) und „Mai“ (Rosa Ausländer) gelang es, dass der Funke übersprang auf alle Besucher. Bereits beim ersten von 7 Liedern mit der Zeile „Danke für die Lieder, danke für Spaß am Singen“ konnte man das nicht nur hören, auch sehen. Eine wahre Kunst beherrscht Paul Schaban: Mit Augen 40 Sängerinnen und Sänger zu dirigieren, während er gekonnt auf dem Keyboard begleitet. Ein vielseitiges Repertoire erfreute die Besucher sogar bis zum Ausgang. Denn singend und mitsummend zogen Chor und Besucher in die Sonne. Eine originelle Idee.

LesungAtempause zur Marktzeit

Atempause 18.05.2019

Bei der nächste Atempause am 25. Mai kann das große Flötenensemble St.Nicolai genossen werden.

Eine Fotodokumentation von unserem Auftritt hat Gerald Kulms erstellt. Die Aufnahmen findest du > hier  <

 Ostern 2019  

 

zum Anklicken-->     Ostergruß 2019

 

 Samstag, 16. Februar 2019  

Boßeltour mit Grünkohlessen

Bei herrlichem Frühlingswetter starteten 32 Chormitglieder an der Gaststätte zum Isetal in Kästorf zu ihrer Boßeltour. Vier Gruppen traten gegeneinander an. Nicht jede geworfene Kugel blieb auf der Straße, so manches Mal musste der jeweilige Fänger mit dem „Kraber“ die Kugel aus dem Graben fischen, was zu sehr sportlichen Einlagen führte, damit neben der Kugel nicht auch noch die Füße nass wurden.

Alle waren mit Feuereifer bei der Sache, wobei der Spaß nicht zu kurz kam. Da wurden Motivationsrunden initiiert und mit großem Hallo Fehlwürfe kommentiert.

Nach dem rund 2 ½-stündigen Rundkurs stärkten sich die Teilnehmer beim deftigen Grünkohlessen.

Eine überaus gelungene Veranstaltung, darin waren sich alle einig.

Gerald Kulms hat die Tour mit seinen Bildern festgehalten --> Fotos Boßeltour

 

 Samstag, 26. Januar 2019  2019 JHV

Die Fotodokumentation  von der JHV findest du >Hier

 

 
Dienstag, 1. Januar 2019 

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern, Freunden, Fans und Unterstützern ein gutes Neues Jahr!

 

Neujahresgruß

 

 

Donnerstag, 20. Dezember 2018 

 

Von unserer diesjährigen Jahresabschlussfeier gibt es eine Fotosammlung:  Fotos <-- hier anklicken

 

 

Samstag, 8. Dezember 2018

 

Seniorenweihnachtsfeier der Stadt Gifhorn

 

Stadt lädt Gifhorner Senioren zur Weihnachtsfeier ein.

Ab 15 Uhr erwartet die Besucher ein weihnachtliches Programm mit Kaffee und Kuchen und viel Musik. Dafür sorgen nicht nur der Heidechor Gifhorn-Neubokel sondern auch der Posaunenchor St. Nicolai und die Kinder der Tanzschule Berger. Bürgermeister Matthias Nerlich trägt zusammen mit Edith Mülling eine Weihnachtsgeschichte vor. Auch die in Berlin lebende ukrainische Opernsängerin Olga Caspruk, die nicht nur singt sondern sich auch auf ihrer Bandura begleitet, ist mit von der Partie.

 

Seniorenweihnachtsfeier 2018Klick aufs Bild und schon bist du auf der Weihnachtsfeier!

 
 Freitag, 30. November 2018 

 

Flashmob in der City-Galerie Wolfsburg

„Flashmob bezeichnet einen kurzen, scheinbar spontanen Menschenauflauf auf öffentlichen Plätzen…“ Wikipedia

Als unser Chorleiter, Paul Schaban, uns von seinem Vorhaben, einen vorweihnachtlichen Flashmob in der Citygalerie Wolfsburg zu machen, berichtete, musste für viele im Chor erst einmal geklärt werden, was das überhaupt ist. Die Vorstellung, mit seinem internationalen Chor, dem Orchester aus 60 Musikern und Pauls anderen Chören zusammen dort ein Weihnachtsmedley, von Paul selbst komponiert, zu singen, löste aber schnell Begeisterung aus.

Am 30. November war es dann soweit. Ein Bus fuhr uns zur Immanuel-Gemeinde nach Wolfsburg, wo schon die gemeinsame Probe für Gänsehauteffekte sorgt.

In der City-Galerie angekommen wurde es zwar dann kein Flashmob im eigentlichen Sinn, denn offensichtlich wussten viele Besucher schon von dem Vorhaben, aber gemeinsam mit den brillanten Musikern und den zahlreichen Chorstimmen „Christmas Worship“ anzustimmen, war ein großartiges Erlebnis. Und wir können sagen: Wir waren dabei! Flashmob

 Sonntag, 4. November 2018 
 

Hier gibt es erste Videos von unserem Konzert: 

 

 


-->  Wir singen. Wann kommst Du? <--

normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
UNSERE SPONSOREN
 
Besucher seit September 2018
Besucher: 
3095